Was ist Yoga

Das Harmonisieren und Ausbalancieren von Körper, Geist und Emotionen.

Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer, Dynamik und Ruhe, Spannung und Entspannung, Atmung und Achtsamkeit, Herausforderung und Routine – all das umfasst Yoga, eines der ältesten und intelligentesten „Fitness-Systeme“ der Welt. Damit ist es heute so aktuell wie zu seiner Entstehung vor mehr als 3000 Jahren.

Yoga ist das Wissen um das rechte Leben. Aus dieser Sicht betrachtet, sollte Yoga in das tägliche Leben einbezogen werden. Er hat auf jeden Bereich des Menschen Einfluss, den physischen oder vitalen, den mentalen, den emotionalen und den spirituellen. Das Wort Yoga bedeutet „Einheit“ oder „Einssein“ und leitet sich her vom Sanskritwort „Yui“, was soviel wie „verbinden“, „zusammenfügen“, „vereinigen“ bedeutet. Auf der spirituellen Ebene drückt das Wort Yoga die Verbindung des individuellen mit dem universellen Bewusstsein aus. Aus einer eher praktischen Sicht bedeutet Yoga das Harmonisieren und Ausbalancieren von Körper, Geist und Emotionen.

Asana bedeutet die Ausführung von Körperstellungen zur Lösung physischer Belastungen und Spannungen. Erst bewusst ausgeführte Körperübungen in Verbindung mit der Atmung helfen sowohl Geist, Seele als auch den Körper in einen Zustand der Entspannung zu bringen. So wie der Mensch in einer Welt der Dualität lebt und sich Ebbe und Flut, Tag und Nacht ausgesetzt sieht, so finden sich diese Pole auch in einer Yoga-Lektion, Anspannung und Entspannung, Stellung und Gegenstellung. Eine Yogastunde ist nicht als etwas weltfremdes und abgehobenes zu betrachten, sondern als eine individuelle Möglichkeit mit sich und den Wechselfällen des Lebens besser in Harmonie zu kommen. Die Konzentration lenkt die Gedanken, Gefühle und den Atem während der Übung auf die Körperregion und verbindet die gegensätzlichen Kräfte von Körper, Seele und Geist.

  • Entwicklung der Beweglichkeit und Dehnfähigkeit
  • Kräftigung der Muskulatur
  • Verbesserung der Atmung (tief und gleichmäßig)
  • Auflösen von Körperspannungen
  • Verbesserung der Koordination
  • Stärkung des Herz-Kreislaufsystems
  • Verbesserung des Gleichgewichtssinns
  • Reduzierung von Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen
  • Verringerung von Schlafstörungen und Kopfschmerzen
  • Senkung von Blutdruck und Herzfrequenz
  • Stärkung der Immunabwehr
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte


Wirkungen auf Psyche und Geist

  • Entspannung
  • Abbau von Stress
  • mehr innere Ruhe 
  • Besseres Bewusstsein für Körper und Atem
  • Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit

    Darüber hinaus trägt Yoga dazu bei :

  • Lebensfreude zu wecken
  • Lebensenergie zu tanken
  • Abstand vom Alltag zu bekommen
  • Liebevoll und achtsam mit sich und anderen umzugehen

Yoga ist kein Wundermittel und setzt eine gewisse Regelmäßigkeit im Üben voraus. Aus langer Yoga-Erfahrung mit uns selbst und mit unseren Übenden wissen wir aber, dass man mit Yoga erstaunlich viel auf körperlicher und geistig/seelischer Ebene zum Positiven verändern kann. Es ist eine fachliche Anleitung durch eine(n) YogalehrerIn notwendig, da die nicht korrekte Ausführung von Übungen die Wirksamkeit von Yoga erheblich einschränken kann. Die Praxis des Yoga bedarf keiner besonderen Voraussetzungen. Yoga ist für jeden Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht und körperlicher Fitness geeignet. Yoga ersetzt keine ärztliche Behandlung, kann aber die Therapie positiv unterstützen. Yoga ist der natürliche Weg zu körperlicher Gesundheit und Lebenskraft.

Öffnungszeiten

MO:         09:30 - 13:30   17:30 - 21:15
DI:           08:30 - 13:30  17:30 - 21:15
MI-DO:    09:00 - 13:30  17:30 - 21:15
FR:          09:30 - 13:30  18:00 - 20:30
SA/SO:     09:00 - 13:00
Feiertage gemäss Stundenplan

Newsletter